• Katrin Fluck

Die 1. Woche ist geschafft

Unser #H_Wurf sind nun eine Woche alt.

Die #Geburt hat sehr lange gedauert, vom ersten bis zum letzten Welpen vergingen fast 11 Stunden, ein riesiger Kraftakt für Rala. Dementsprechend platt war sie am Sonntag und am Montag. Danach ging es zum Glück rasch aufwärts. Einzig beim Fressen hat sie so ihre eigenen Vorstellungen, #Rala frisst aktuell ausschließlich Dosenfutter (und davon sehr viel), alles andere wird verschmäht. Aber sie darf gerne fressen, was immer sie möchte, sie wird gerade sehr verwöhnt :-)

Die erste Woche ist hauptsächlich geprägt durch ständige Kontrollen:

- wie hoch ist die Temperatur der Hündin?

- ist das Gesäuge weich oder gibt es harte, heiße Stellen, die auf eine Entzündung hindeuten können?

- welche Farbe hat der Ausfluss der Hündin?

- wie ist das Gewicht der Hündin? Wie ist ihr Allgemeinzustand?

- nehmen die Welpen genug zu? Gibt es schwache Welpen, die öfter angelegt werden müssen?

- Sind die Welpen ruhig und schlafen viel oder schreien sie permanent?

- Wie sieht der Nabel aus, heilt er gut ab?

- Sind alle Welpen fit und agil, sauber und trocken?


Und natürlich läuft die Waschmaschine quasi rund um die Uhr, die Decken in der Wurfkiste wechseln wir mehrmals täglich, da die durch den Ausfluss der Hündin ständig schmutzig sind. Auch Rala muss mehrmals täglich sauber gemacht werden, in dem langen Fell bleibt der Wochenfluss leicht hängen, das komplett sauber zu halten, schafft sie nicht.

Wie man sieht, haben wir also alle Hände voll zu tun, aber zum Glück ist es ein vollkommen unproblematischer Wurf. Die Welpen sind gewichtsmäßig eng beieinander, es gibt zum Glück keinen Welpen, der uns Sorgen bereitet.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gangwerkstudie