• Katrin Fluck

Abschied von Dolores

Viel zu früh mussten wir am Mittwoch #Abschied von unserem gute-Laune-Berner #Dolores nehmen. Fast drei Tage haben wir um ihr Leben gebangt und gehofft, aber leider waren alle Mühen vergebens

Am Sonntag ist Nico mit ihr in die Tierklinik gefahren, weil sie nichts mehr zu sich nehmen wollte, selbst Leberwurst und Hühnerbrühe hat sie verschmäht. Wir dachten, sie hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Am Montag erhielten wir den Anruf, dass sich ihre Gallenblase gedreht hatte und infolge dessen rupturiert war, sie wurde sofort operiert. Leider hat sie sich von der OP nicht erholt, auch eine Blutspende am nächsten Tag von Dorie und Mathilda brachte keine Besserung.

Dolores war immer so fröhlich und hat uns sehr oft zum Lachen gebracht. Das allabendliche Klopfen ihrer Rute auf den Wohnzimmerboden, sodass wir den Fernseher zig Stufen lauter stellen mussten, wird uns genauso fehlen wie ihre Passion fürs „Männchen machen“, ihre etwas verpeilte Art und ihre Penetranz, wenn es darum ging, sich Streicheleinheiten abzuholen. Auch wenn Dolores nicht für die Zucht geeignet war, haben wir nicht eine Sekunde bereut, sie trotzdem behalten zu haben, sie hat bei uns für viele lustige Momente gesorgt. Es ist so unfassbar traurig.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spaß im Schnee